zum Inhalt

08.06.2017

Projekt der Holzwerkstatt für das 30 Jährige Jubiläum

Zur 30-Jährigen Jubiläumsfeier vom BBW Neumünster, hat die Holzwerkstatt eine Gummibärchenwurfmaschine gebaut.

Vor dem Beginn des Baus der Gummibärchenwurfmaschine, wurde erst einmal die Holzart festgelegt. Diese ist abhängig vom späteren Standort und Verwendungszweck des jeweiligen Werkstückes. In diesem Fall fiel die Wahl auf Esche.


Um keine neue Bohle auftrennen zu müssen, wurde bereits vorhandenes Restholz verwendet und der Zuschnitt konnte beginnen.
Es war nötig einige Kanthölzer zu verleimen, darum glättete ein Auszubildender die unbearbeiteten Kanten an dem Abrichthobel. Anschließend trug dieser Leim auf die zu verleimenden Teile auf. Durch Zwingen erhielt die Verleimung den notwendigen Druck.


Nach der Durchhärtung des Leims konnte er die Bearbeitung fortsetzen. Die verleimten Bretter konnten nun mit dem Dickenhobel auf die richtige Dicke und Breite gebracht werden.
Die einzelnen Teile erhielten die richtige Länge durch die Arbeit an der Formatkreissäge, an der auch die Bodenplatte zugesägt wurde.
Durch Schleifen mit dem Rotexschleifer erhielt das Holz eine glatte und saubere Oberfläche. Jetzt musste der Auszubildende das Werkstück nur noch zusammen bauen und ölen.


Um die notwendige Spannung auf den Gummizügen zu erhalten und die richtige Flugkurve der Gummibärchen-päckchen zu bekommen musste ein wenig mit verschiedenen Materialien herumexperimentiert werden. Aber auch dies wurde innerhalb kurzer Zeit gelöst.

Arne Lindstädt

zurück zur Übersicht